Halbes Schwein

Da sagte meine Taunus Grillerin zu mir, es gäbe halbes Schwein zu kaufen und da könnte man doch Allerlei herausholen und zubereiten.
40 kg Sau bekommen und die Stücke durften wir noch selbst zu Hause herausschneiden. Aber genau das wollten wir auch.
So wurde wirklich alles verwertet inklusive Knochen.
Es gab Oberschale für Schnitzel, Bacon zum Kalträuchern, div. Schinken( z.B Nuss und Kamm) zum Kalträuchern, Filet und falsches Filet, Kotelett, Fleisch für Knacker, Bratwurst, Leberwurst und Sülze. Aus Stücken des Fettdeckels wurde Schmalz gemacht. Ein magerer Krustenbraten kam auch noch rum.
Insgesamt ca 9h Arbeit zu zweit, 15 Meter Schweinedarm ,viele Gläser für Leberwurst,Schmalz und Sülze.
Einige Meter an Vakuumbeuteln.
Ein Projekt was wir nicht zum letzten mal gemacht haben.
Schön sich mal mit dem Fleisch komplett auseinanderzusetzen.
Beim nächsten mal hätten wir gerne noch Kopf und Füße dabei.
So schwer ist das gar nicht und man weiß das Tier zu schätzen.
Benötigte Materialien:
Wolfer
Füllgerät
Vakuumierer
Schweinedarm
Schüsseln
Scharfe Messer
Diverse Gewürze
Streichwurst Compound von www.lucoma.de
Xarre Schweinsbradn G’würz
Lucoma – Gewürze mit Geschmack
Holgers Grillen BBQ Rub 1.0

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.