Rinderroulade

Ich habe schon oft Rinderroulade gegessen.Die letzte Roulade ist ewig her und nun mache ich zum ersten mal Rinderroulade selber.
Bissl schlau gelesen und dank auch an Carsten Müller für dein Videotip
Zutaten für 10 Rouladen(Rest wird eingefroren)
2,5 kg Rinder Oberschale
Pro Scheibe Rinderschale 1 TL Senf
1 Scheibe Bacon (hatte zu wenig)
2 Scheiben Gewürzgurken je Roulade
1 Scheibe Zwiebel je Roulade
2 Liter Gemüsebrühe
Lucoma – Gewürze mit Geschmack
400 ml kräftiger Rotwein
2 rote Zwiebeln
1 El Rouladen Gewürz
Lucoma – Gewürze mit Geschmack
Etwas Mehl zum bestäuben
2kg Kartoffeln(600gr für den Schaum)
300 ml heiße Milch
50 gr Butter
1x Espuma
1 gr Muskatnuss gerieben
Zubereitung:
Rouladenscheiben ausgelegt und gepfeffert und gesalzen.Senf darauf komplett verstreichen.Dann den Bacon drauf(es geht auch fetter Speck).Nun eine Gurke,Zwiebelscheibe und noch eine Scheibe Gurke.Lasst am Rand etwas Platz,dann kann man die Roulade besser einschlagen.
Nachdem die Rouladen eingewickelt waren, habe ich Diese mit Küchengarn umwickelt.Letzter Schritt war dann die Roulade etwas im Mehl zu wenden.
Den Bräter habe ich auf dem Grill mit voller Hitze aufgeheizt.
Butterschmalz rein und die Rouladen von allen Seiten scharf angebraten.
Rouladen aus dem Topf nehmen und kurz beiseite stellen.
Jetzt habe ich die roten Zwiebeln darin angegrillt.
Das Gemüsepulver mit heißem Wasser verrühren.
Nun habe ich zuerst den Rotwein hineingegeben zum ablöschen.Dann die Gemüsebrühe hinzu.Zu guter Letzt die Rouladen hinein,Deckel drauf,Grilldeckel schließen und 90 min bei 3/4 aller Brenner schmoren lassen.
Kartoffeln geschält und normal gekocht.Ein Teil der Kartoffeln wurde normal serviert.
Die anderen 600gr sollten mit der isi-Espuma zu Schaum werden.
Dafür die Kartoffeln ganz fein durch ein Sieb passieren(ich habe es nicht fein genug gemacht,wodurch die Masse nicht durch die Flasche ging),Butter ,Milch und Muskatnuss dazu und gut verrühren.
Jetzt,wenn alles korrekt gewesen wäre,die Flasche 16x schütteln und den Schaum auf den Teller geben.
Egal war nix,aber dafür ein brutal feines Kartoffelschäumchenpürree.
Rouladen nochmal kurz aus dem Bräter nehmen, die Soße mit Mehl angebunden und nun alles servieren.
Für meine erste Rinderroulade waren wir extrem begeistert.
Nicht das letzte mal.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.