Tomahawk-Schinken

Ja wo gibt's denn sowas?
Genau hier bei uns.
Wir haben ein spitzen Ausgangsprodukt von Premium Rind Sauerland
Das ganze Fleisch bekam unsere Jack the Rub Gewürzmischung mit Pökeksalz verpasst und dann hieß es abwarten.
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 14 d
Gericht Beilage
Land & Region Deutsch

Equipment

  • Räucherschnecke, Buchenspäne

Zutaten
  

  • 1,6 kg Tomahawk Steak (Premium Rind Sauerland)
  • 60 g Nitritpökelsalz
  • 1,5 El Jack the Rub Gewürz (Lucoma)
  • 1 Tl Zucker, braun

Anleitungen
 

  • Nitritpökelsalz, Zucker und Gewürz gut vermischen.
    Großen Vakuumbeutel vorbereiten und einseitig schon verschließen.
    Das Tomahawk von allen Seiten mit der Mischung bestreuen und in den Beutel geben.
    Sollte was von der Mischung übrig sein, dann mit in den Beutel geben.
    Nun vakuumieren und 14 Tage im Kühlschrank pökeln und täglich wenden.
    Jetzt das Fleisch für 2 Tage an einem kühlen Ort durchbrennen lassen. Das geht mit einem Fleischerhaken oder einer Küchenschnur am besten und dann aufhängen.
    Dann 3 Räucherdurchgänge a 10 Stunden und immer 1 Tag Pause dazwischen.
    In dieser Zeit hängen wir das Fleisch wieder an einen kühlen trockenen Ort.
    Danach ist unser Schinken quasi fertig.
    Fleisch vom Knochen lösen, Fett entfernen und anschneiden.
    Den Rest im Vakuum gerne im Kühlschrank noch weiter reifen lassen.
    Unglaublich zarter Schinken mit einer tollen Whiskeynote.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating