Hessisches Burger Dreierlei

Ich hatte Lust auf etwas hessisches, saisonales und als Burger.
So kamen also diese drei Burger zustande.
Buns je ca 12 Stück a ca 80gr (kann man auch einfrieren nach dem Backen)
-Laugenbun
500 gr 550 Mehl
250 ml lauwarme Milch
100 gr weiche oder flüssige Butter
15 gr frische Hefe
40 gr Rohrzucker
10 gr Salz
1 Ei
Grobes Salz zum bestreuen
1 Liter 80 Grad warmes Wasser
50 gr Kaiser-Natron
-Briochebun
500 gr 550 Mehl
200 ml lauwarmes Wasser
4 El lauwarme Milch
15 gr frische Hefe
35 gr Rohrzucker
10 gr Salz
80 gr flüssige od. weiche Butter
1 Ei
Sesam o.ä. zum Bun bestreuen
-Roggenbun
150 gr Dinkelmehl 1050
150 gr Roggenmehl 1150
250 gr Mehl 550
180 ml Joghurt
120 ml lauwarmes Wasser
50 gr flüssige oder weiche Butter
10 gr Salz
1 Ei
15 gr frische Hefe
Für den Roggen und Brioche Bun zusätzlich 1 Ei mit etwas Milch verrühren und damit die Buns bestreichen.
Die Buns werden quasi alle gleich zubereitet.Die Hefe im Zuckerwasser/Milch Gemisch auflösen und nach ca 15-20 min zum Teig geben.Nun restliche Zutaten wie Salz,Butter,Ei und alles Andere dazugeben und ca 5 min gut kneten bis ein schöner Teig entsteht.
Die Teige ca 60 Minuten gehen lassen.
Nun Teiglinge a 80 gr Formen und auf dem Backblech nochmal 30 min ruhen lassen.
Der Ofen wurde auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorgeheizt.
Die Roggen und Brioche Buns bepinseln und mit Sesam oder Schwarzkümmel bestreuen und für ca 20 min in den Ofen.
Für die Laugenbuns das Wasser auf 80 Grad erhitzen und das Natron hinzugeben(Achtung schäumt etwas auf).
Nun die Buns je Seite ca 30 Sekunden im Bad lassen,dann wenden und mit dem groben Salz bestreuen und auch in den Ofen.
Zutaten Burger(Angaben ca. Je Burger)
Grie Soß Burger
125 gr Schweinehack
Msp Majoran
Msp weißer Pfeffer
Prise Salz
1 Scheibe gekochter Schinken
1 Löffel Grie Soß
2 Stück weißer Spargel
1 pochiertes Ei
Zubereitung:
Bauch und Nacken in Stücke schneiden,Gewürze unterheben und durch die mittlere Scheibe des Fleischwolfs. Ersatzweise fertiges Hack.Pattie formen
Spargel koche ich im Topf mit etwas Salz,Zucker und einem Schuss Zitronensaft ca 12 min und dann kurz für die Farbe auf den Grill.
Da ich keine 7 Kräuter für die Grie Soß bekommen habe,kommt fertige Soße auf den Tisch.
Nun das Ei pochieren.Ich erhitze Wasser im Topf und das Ei kommt in Frischhaltefolie.In der Folie geht das Ei für ca 2 min in das Wasserbad.
Et voila, Burger zusammenbauen .
Handkäsburger:
125 gr Mischhack
1 TL Alpenkräuter
1 Handkäse
3 Streifen roter Zwiebel
Apfelweinchutney
1 El Apfelessig
3 Scheiben Apfel
Zubereitung:
Hack mit den Alpenkräutern vermischen,teile des Apfels dazu und einen Pattie formen.
Handkäse mit dem Apfelessig übergießen und ziehen lassen.
Burger grillen und dann Apfelweinchutney,Pattie,Handkäse,rote Zwiebel,Chutney und Deckel drauf.
Rippsche Burger:
1 Scheibe Rippchen/Kassler
Etwas Sauerkraut
Apfelwein
Apfelweinchutney
Das Rippchen wird auf dem Grill kurz erhitzt.Sauerkraut mit Apfelwein ca 40 min im Kochtopf ziehen lassen.
Nun das gleiche Spiel: Bun,Rippchen,Sauerkraut,Chutney und Deckel drauf.
Dazu ein Äppler/Äbbelwoi,Apfelwein im Gerippten.
Nachtrag zum Ei.
Nicht ganz perfekt im Strudel gelungen aber dennoch sehr lecker.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.