Brasato alla Guido con Gnocchi

Rinderbraten mit Gnocchi und Paprika
Zutaten
Fleisch:
1,8kg Rindernuss
700ml Rotwein trocken
2 Zwiebeln
2 Zehen Knoblauch
Gnocchi:
1100gr Kartoffeln
1 Ei
400gr Mehl 405
1 Prise Salz
1 Prise frisch geriebene Muskatnuss
Sauce für Gnocchi:
3 Dosen geschälte Tomaten
150ml Milch 3,8%
Pfeffer&Salz
3 Stengel frischer Oregano
1 Stengel frischer Rosmarinzweig
1 Blatt Salbei
6 Blätter Basilikum
Gemüse:
7 kleine und 2 große Paprika grün grün/gelb
Salz&Pfeffer
1 El Olivenöl
1 El Rapsöl
1 Zehe Knoblauch
Den Rinderbraten in einen Topf und Zwiebeln und Knofi dazu.Alles mit dem Rotwein übergießen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
Kartoffeln schälen und ca 20 Minuten kochen.
Nun habe ich die Kartoffeln mit einer Gabel kleingemacht.
Kartoffeln etwas abkühlen lassen.
Mehl,Ei,Salz und Muskatnuss in eine Schüssel und die Kartoffeln dazugeben.Dann solange kneten,bis ein schöner Teig entsteht.
Jetzt rolle ich diesen auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu Strängen aus und diese werden alle 2cm ca geschnitten,zu einer groben Kugel geformt und mit einer Gabel angedrückt. So erhalten sie ihr typisches Muster.
Ich habe etwas Mehl drüber gestäubt und stehen lassen.
Paprika grob gewürfelt und mit den Zutaten schonmal in einer Schüssel ungerührt,damit sich alles schön vermischen kann.
Brenner auf direkte Hitze vorbereitet.
Braten aus dem Rotweinbad geholt und trocken getupft.
Nun je Seite 2 min auf den Grill.
Nun die gute Koncisform mit Rosteinsatz genommen,in welchen ich das Rotweinbad samt Einlagen geschüttet habe,auf den Grill in den indirekten Bereich und den Braten darauf gelegt.
Hitze ca 100 Grad,Dauer ca bis KT 58 135 Minuten.
Die Gnocchi in gesalzenem Wasser kochen.Sie sind gut,wenn sie an der Oberfläche schwimmen.
Abschütteln und kurz beiseite stellen.
Gusswok (Allzweckwaffe) auf den Seitenbrenner und alle Zutaten für die Sauce hinein und ca 20 min einkochen lassen.Nun nur noch kurz die Gnocchi mit dazu und basta.
Wok warm stellen im indirekten Bereich, oder Ofen.
Paprika scharf angebraten und alles zusammen servieren.Auf das Rind haben wir noch geräuchertes Salz gestreut.Passte hervorragend.
War super saftig.
Tatsächlich war der Hauptakteur heute die Gnocchi.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.