Beef Hammer

 

Beef Hammer

Ein traumhaftes Schmorgericht aus dem Dutchoven.
Als Beilage dienten bei uns Süßkartoffeln.
Ich erkläre euch wie ihr einen Beefhammer selbst zurechtschneiden könnt.
Vorbereitungszeit 1 d
Zubereitungszeit 8 Stdn.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Deutsch
Portionen 6 Personen

Zutaten
  

  • 3,5 kg Beinscheibe am Knochen komplett
  • 1 El Rinderbraten Gewürz (Lucoma)
  • 1 El Föört Beest (Lucoma)
  • 2 Pakete Suppengemüse
  • 400 ml Rinderfond
  • 2 St Gemüsezwiebeln
  • 2 El Tomatenmark
  • 1/2 Flasche Rotwein, trocken
  • Wasser zum auffüllen
  • Butterschmalz zum anbraten

Anleitungen
 

  • Kauft beim Metzger eine ganze Beinscheibe samt Knochen.
    Entfernt so gut es geht die Sehnen.
    Das obere Viertel wird weggeschnitten und eingefroren für Suppe.
    Nun reiben wir das Fleisch mit den Gewürzen ein.
    Bevor wir es 24 h im Kühlschrank ziehen lassen, binden wir noch Küchengarn um das Fleisch.
    Wir rechnen mit 8h bis der Hammer fertig ist.
    Den Grill für indirekte Hitze(110 Grad) vorbereiten und Kirsch-Chips in die Räucherflöte legen im direkten Bereich.
    Den Beefhammer für 1h im indirekten Bereich etwas Rauch annehmen lassen.
    In dieser Zeit das Suppengemüse grob schneiden, genauso die Zwiebeln.
    In den Dutch Oven Ft12 von Petromax Butterschmalz reingeben.
    Nun schwitzen wir das komplette Gemüse an im direkten Bereich.
    Dann kommt Tomatenmark dazu.
    Nun geben wir den Hammer hinein, kurz anrösten und alles mit Fond und Rotwein ablöschen.
    Jetzt den Dopf im indirekten Bereich bei ca 120 Grad platzieren und warten.
    Das Fleisch ist gut wenn es vom Knochen fällt.
    Wenn es soweit ist, das Fleisch aus dem Dopf heben. Nun den Sud pürieren und als feine Sauce zum Essen reichen.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating